NAS – Server | mehr als nur eine Festplatte

Heute möchte ich euch einmal ein paar Informationen über das Thema „Network Attached Storage“, kurz NAS – Server, geben inkl. Vergleich der Top-Produkte „Synology DS116“ und „QNAP TS-131P“.

Ganz grob gesagt handelt es sich um eine Festplatte, die im heimischen Netzwerk per LAN (Ethernet) angeschlossen ist und die als zentraler Netzwerkspeicher für alle im Netzwerk befindlichen Geräte dient.

Doch mittlerweile ist eine solches NAS mehr als nur eine Festplatte:

  • FTP-Server
  • Cloud-Server
  • Medienserver
  • Fotoserver
  • Videoüberwachung
  • etc

Vergleich NAS – Server Synology DS116 vs. QNAP TS-131P

Ich vergleiche hier übrigens lediglich zwei 1-Bay – Geräte, das heißt, dass jeweils nur eine Festplatte eingebaut werden kann. Ich persönlich halte es für den Heimbereich als ausreichend, wenn man ohne RAID arbeitet und sich lieber eine Sicherung (Backup) auf eine externe Festplatte einrichtet. Wie dies funktioniert, werde ich in einem separaten Beitrag am Beispiel eines Synology NAS erklären.

Technisch gesehen sind die beiden NAS-Server ähnlich aufgebaut, wie man in untenstehender Tabelle sehen kann:

Synology DS116 QNAP TS-131
Synology DS116 QNAP TS-131P
Prozessor Marvell Armada 385 1.8 GHz
Dual Core
ARM V7 1.7 GHz Dual Core
Arbeitsspeicher 1024 MB DDR3 1024 MB DDR3
Transferrate (lesen) 109,0 MByte/s 109,2 MByte/s
Transferrate (schreiben) 108,7 MByte/s 106,4 MByte/s
Stromverbrauch (in Ruhe) 11,5 Watt 14,2 Watt
Stromverbrauch (arbeitend) 9,7 Watt 12,8 Watt
 USB-Anschlüsse (USB 3.0) 2 Stück 3 Stück
 Bezugsquelle

Das QNAP-Gerät hat einen USB-Anschluss mehr, was sich allerdings beim Synology mittels eines USB-Hubs ausgleichen kann. Weiterhin ist der Lesezugriff beim QNAP-NAS minimal schneller.

Trotzdem küre ich hier das Synology DS116 als Vergleichssieger, weil dieses sowohl im Ruhe- als auch im Arbeitszustand weniger Strom verbraucht. Nachdem ein NAS – Server tatsächlich auch 24/7 rund um die Uhr eingeschaltet ist, ist dies ein wichtiger Punkt. Weiterhin sind auch die Mobile-Apps von Synology für iOS und Android sehr ausgereift und funktional. Und die Synology ist auch noch kostengünstiger als dass QNAP-Gerät.

Was allerdings bei beiden NAS – Servern zu beachten ist:

Du benötigst auf alle Fälle noch eine 3,5″-Festplatte. Es empfiehlt sich tatsächlich, eine Festplatte zu verwenden, die für den Dauerbetrieb geeignet ist. Ich habe bisher sehr gute Erfahrungen mit den RED – Festplatten von Western Digital gemacht:

In weiteren Beiträgen werde ich auch auf einzelne Funktionen des Synology – NAS – Server eingehen.

Wenn du mit einem der oben genannten Geräte (oder auch mit vergleichbaren) Erfahrungen gesammelt hast oder Themen hast, die ich erklären soll, dann schreibe mir doch in den Kommentaren. Ich freue mich über jede Rückmeldung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.